Home
News
Anfahrt
Livecam
Wetter
Wassertemperatur
Klimatabelle
Wasserstand
Essen
Kontakt
Tauchen im Gardasee
 

Shoppingparadies Franciacorta Outlet Village

Ein Shoppingparadies für Schnäppchenjäger

Das Franciacorta Outlet Village liegt nahe Brescia ist vom südlichen Gardasee in ca. 45 Autominuten erreichbar.

Den Besucher erwartet dort ein in mediteranem Stil neu erbautes Shoppingcenter im Dorfstil. Die offene Anlage bietet Schaufensterbummel und Shopping bei jedem Wetter unter Arkaden in fast 50 Geschäften. Dabei sind so bekannte Marken wie Puma, Nike, Versace, Bose, Benetton, Bata und viele andere.

Die Läden bieten meist aktuelle Modelle zu deutlich reduzierten Preisen (aktuelle Modell ca. 30-50% unter den regulären Preisen) und Vorsaisonmode zu echten Schnäppchenpreisen. Bedenkt man, dass die Mode in Italien der deutschen Mode häufig eine Saison voraus ist, kann man hier recht aktuelle Artikel wirklich billig erstehen.

Insgesamt ein schöner Tagesausflug und für mich besonders eine Alternative bei nicht ganz so tollem Wetter.

 

Winterfreuden in Prada

Die Neueröffnung des Skigebiets in Prada wird mit reichlich Schnee belohnt

Nachdem die Liftanlage in Prada, nur wenige Autominuten (ca 5 km) von San Zeno entfernt in diesem Sommer modernisiert wieder eröffnet wurde, ist es möglich von der ca. 1000 m hoch gelegenen Talstation auf fast 1900 m in zwei Sektionen mit Liften aufzufahren.

Dabei führt ein zwei Personen Korblift, der die Passagiere stehend befördert in einer ersten Sektion auf etwas 1500 m und dann ein Einzel-Sessellift bis zur Bergstation.

An der Bergstation befindet sich eine gemütliche Berghütte, von der man ein sagenhaftes Panoramo in das rückwärtig gelegene Etschtal (Val d'Adige) und auf den Gardasee hat.

Den Skifahrer erwartet ein Skigebiet mit immerhin 900 Höhenmetern leichten bis mittelschweren Abfahrten. Dieses Jahr waren die Abfahrten problemlos bis zur Talstation möglich. Die Pisten werden von zwei vorhandenen Pistenraupen präpariert.

Leider hatten wir keine Ski dabei, aber auch eine Schlittenfahrt von der Mittelstation ins Tal hat es in sich. Dabei hat niemand etwas dagegen, wenn man auf der menschenleeren Skipiste ins Tal rodelt. Der Weg ist einfach zu finden, muss man doch einfach nur immer der Spur der Pistenraupe nachfahren.

Insgesamt ein empfehlenswerter erlebnisreicher Ausflug auch im Winter.

Tipp: Immer wirklich warme Kleidung mitnehmen - auch im Sommer und im Frühjahr. Es erwartet einen in 1900 m Höhe ein alpines Klima, das mancher so am Gardasee nicht erwartet. Die Faustformel, dass es je 1000 Höhenmeter ca. 10 Grad kälter wird, trifft hier auf jeden Fall zu, und das bedeutet, dass es fast 20 Grad kälter ist als am ca. 60 Meter hoch gelegenen See im Tal.

 

San Zeno di Montagna ist ideal als Basis für Ausflüge

Sanzeno ist ein idealer Standort um Touren rund um den Gardasee oder auch in etwas weiter entfernte Regionen zu unternehmen. So ist man von hier in ca. einer Stunde auch an den entferntesten Stellen des Gardasees aber auch in ca. 1,5 Stunden in Venedig oder Mailand. In ca. 2 Std. in den Adria Strandbädern in Jesolo am Lido von Venedig oder Rosalino. In 3 Stunden ist man in Florenz oder an der ligurischen Küste.

Wir machen häufiger auch solch weitere Tages oder Zweitagesausflüge. Ich möchte hier aber einige bekannte und vielleicht auch weniger bekannte Touren und möglich Unternehmungen beschreiben.

 

GARDALAND

2 spektakuläre Achterbahnen und viele Attraktionen locken die Besucher
Einmal im Jahr ist das Gardaland, Italiens größter Freizeitpark ein Muss für uns. Wenn man einen ruhigen Tag in der Nebensaison wählt kann man sich mal so richtig austoben und Achterbahn sowie andere Attraktionen fahren bis es einem dann auch wieder langt für ein Jahr (jedenfalls mir). Das Gardaland befindet sich in der Nähe von Pesciera. Man fährt von Sanzeno aus bis Affi dann auf die gebührenfreie aber autobahnähnliche Schnellstraße Richtung Süden und dann immer den Schildern nach.
 

JUNGLE ADVENTURE

Das Werbeplakat ist etwas kitschig geraten
Seit 2003 hat Sanzeno seinen eigenen Freizeitpark. Einen Hochseilgarten der sich in den Bäumen des Pineta Sperane oberhalb von Sanzeno auf dem Weg Richtung Lumini befindet. Ein französisches Unternehmen hat hier einen abenteuerlichen Kletterpark geschaffen der 3 Touren in unterschiedlichen Schwierigkeiten bietet.
 

THERMAL BAD COLA

Der große Thermalsee ist ein Spass für Jung und Alt
Eine Attraktion besonders wenn es noch nicht so richtig heiß ist, ist der Thermal Park Cola. Inmitten einer wunderschönen Parkanlage liegt ein Badesee der durch natürliches Thermalwasser ganzjährig eine Temperatur von ca. 27 Grad hat. An den eigentlichen Thermalquellen befinden sich zwei grosse extra gefasste Whirlpoolbecken mit einer Temperatur von bis zu 40 Grad. Rund um den See befinden sich große Liegewiesen. Wenn es draussen noch kalt ist gibt es mit Gasstrahlern beheizte Pavillons in denen man sich umziehen kann.
Der Eintritt ist allerdings mit rund 25 EUR pro Person nicht gerade günstig.
 

NATURA VIVA PARK SAFARI PARK

Tiere so nah wie bei einer Safari in Afrika
Der Park Natura Viva liegt bei Pastrengo, auf den Hügeln des Gardasees. Der 40 Hektar große Park wurde 1969 zur Erhaltung vom Aussterben bedrohter T ier- und Pflanzenarten und zur Förderung des Natur-Bewusstseins geschaffen. Eine Besonderheit sind zudem die jahrhundertealten Bäume und die prächtigen Eichenwälder. Die Führung des Parkes widmet sich mithilfe nationaler und internationaler Vereinigungen und Gönnern seit Jahren der Erhaltung seltener, vom Aussterben bedrohter Tierarten. Gleichzeitig ist eine mitfinanzierte Zusammenarbeit mit italienischen Universitäten und Instituten im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte in Madagaskar, Marokko und an der Elfenbeinküste entstanden. Der Park ist in folgende Themenbereiche eingeteilt:

Der Fauna Park: Er ist ganzjährig von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und beherbergt etwa 200 verschiedene Tierarten aus der ganzen Welt, wovon einige sehr selten sind. Die Zusammenarbeit des Natura Viva Parks mit namhaften europäischen Vereinigungen sichert das Bestehen bedrohter Tierarten. Gönnen Sie sich einen Spaziergang zwischen den Eichenhainen und zahlreichen jahrhundertealten Bäumen, worunter auch einige Wildarten, die hier ihr ideales Habitat vorfinden.

Der botanische Wanderweg: In der von Moränen geprägten Landschaft des Gardasees stellt der Natura Viva Park eine einzigartige Naturoase dar, und zwar nicht nur aus der Sicht der Fauna, sondern auch dank der Artenvielfalt der Flora. Der mit zahlreichen Informationstafeln versehene botanische Wanderweg lädt Sie auf eine Entdeckungsreise in das üppige Grün ein. Bestaunen Sie einheimische Pflanzen der Moränenhügel und exotische Gewächse aus den Tropen.

Der Park der Saurier: Dieser Park, der Teil des Fauna Parks ist, breitet sich auf einer Fläche von 50'000 m2 aus und stellt Ihnen einige der bekanntesten Saurierarten in Lebensgröße vor: Vom Tyrannosaurus über den Triceratops bis zum fliegenden Pteranodon finden Sie hier die Tierart, die vor über 200 Millionen Jahren gelebt hat und vermutlich aufgrund eines Meteoriten ausgestorben ist.

Der Safari Park: Dieser Park kann von Mitte März bis Ende September entweder mit dem eigenen Fahrzeug oder mit dem Reisecar befahren und besucht werden. Der Parcours ist ca. 7 km lang und die Fläche des Parkes umfasst 240'000 m2. Hier können Sie die in der Savanne lebenden Tierarten auch auf einer Führung beobachten und kennen lernen.

Der Natura Viva Park ist die richtige Wahl für einen Ausflug mit der Familien oder mit Freunden. Hier können Sie sich entspannen und Ihrer Phantasie freien Lauf lassen, während dem Sie ferne, exotische Landschaften betreten, seltene Tierarten betrachten oder eine Zeitreise zurück zu den Dinosauriern unternehmen. Sowohl Erwachsene als auch Kinder haben hier die Möglichkeit, Pflanzen und Tiere "live" zu erleben, sie kennen und insbesondere schätzen zu lernen. Je nach Tageszeit können Sie mit ausgebildeten Begleitern der Fütterung beistehen, Fragen stellen und die Tiere aus nächster Nähe beobachten. Natürlich finden im Natura Viva Park vorallem für Schulen begleitete Führungen statt. Entlang dem gesamten Parcours sind ausführliche Informationstafeln verteilt, welche ihre Leser in die Geheimnisse der ausgestellten Arten einweiht.

Der Text oben ist der originale Werbetext. Ich finde am lohnendsten den Teil des mit dem eigenen PKW befahrbaren Safari Parks.

Sie finden den Park indem Sie von Affi auf die Schnellstraße Richtung Pesciera fahren und dann den Schildern "Parco Natura Viva - Safari Park" folgen.

 
Druckansicht  |  Nach oben